Eigentümerversammlung & Sanierungen

Der Bundesgerichtshof hat in einem Streitfall entschieden: Der Bundesgerichtshof hat in diesem Jahr in einem Streitfall in Verbindung mit einem Ladenlokal und einer Eigentümerversammlung entschieden. Es ging um eine Wohn- & Teileigentümergemeinschaft in einem Altbau. Das Gebäude wurde im Jahre 1890 errichtet und im Jahre 1986 aufgeteilt. Nach der Aufteilung gab es zwölf Wohnungen, sowie

Mehr dazu
Gestärkte Rechte für Mieter

Die Übertragung von Schönheitsreparaturen ist nicht mehr ohne Weiteres möglich! Mieter können aufatmen. Der BGH hat erneut die Rechte von Mietern gestärkt. In diesem Urteil geht es um die Zuständigkeit bei Schönheitsreparaturen. Durch den VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) wurde entschieden, dass eine formularmäßige Übertragung der Schönheitsreparaturen im Falle einer unrenoviert übergebenen Wohnung unwirksam ist. Dies gilt in diesem

Mehr dazu
Räum- & Streupflichten

Der Bundesgerichtshof hat entschieden: Obwohl der Sommer momentan in vollem Gange ist hat der Bundesgerichtshof ein Urteil zur Räum- und Streupflicht getroffen. Grund für dieses Urteil war, dass der Kläger der Angeklagten vorwarf auf einem nicht gestreuten Bereich des öffentlichen Gehweges im Jahre 2010 gestürzt und sich Verletzungen am Knöchel zuzog. Der nicht gestreute Bereich

Mehr dazu
Weihnachtsdeko:

Weihnachtsdeko: Was dürfen Mieter und Eigentümer an Weihnachten und in der Weihnachtszeit? Es ist wieder so weit, die Weihnachtszeit und damit die Zeit zum Dekorieren hat begonnen. Doch was ist eigentlich erlaubt und was ist nicht erlaubt? Der folgende Text fasst die wichtigsten Punkte zusammen. Grundsätzlich gilt: So lange niemand im Haus oder in der

Mehr dazu
Räumpflichten

Räumpflichten: Was Mieter und Eigentümer zu beachten haben! Es war schon wieder so weit, das komplette Ruhrgebiet war unter einer dicken Schneeschicht bedeckt. Der Verkehr war teilweise lahmgelegt, deshalb musste man aufs Laufen umsteigen. Doch was wenn der Bürgersteig nicht gestreut ist? Welche Pflichten Mieter und Eigentümer haben fassen wir im nachfolgenden Text zusammen. Fakt

Mehr dazu
Hausverwaltung #2

Hausverwaltung #2 §28 WEG, Wirtschaftsplan und Rechnungslegung Der Hausverwalter ist verpflichtet, jedes Jahr einen Wirtschaftsplan aufzustellen. In §28 WEG wird festgelegt, was der Verwalter hierbei zu beachten hat. Hierbei ist es unter anderem wichtig, dass die voraussichtlichen Einnahmen, sowie Ausgaben, bei der Verwaltung des Eigentums vorhanden sind und eine anteilsmäßige Verpflichtung der Eigentümer zu Lasten-

Mehr dazu
Wohneigentumsverwaltung im Ruhrgebiet
Hausverwaltung #1

Hausverwaltung #1 Wie Funktioniert das überhaupt? Eine Hausverwaltung hat viele unterschiedliche Aufgaben. Diese unterscheiden sich je nach Art des Objektes. Handelt es sich beispielsweise um ein Haus mit Eigentumswohnungen oder aber um ein großes Mietshaus? Diese Information ist wichtig, weil im Falle eines Hauses mit Eigentumswohnungen das Wohnungseigentumsgesetz die Grundlage für die Regelung der Pflichten

Mehr dazu
Haus richtig Versichern durch Hausverwaltung
Die wichtigsten Versicherungen

Die wichtigsten Versicherungen Im Bereich des Eigenheims gibt es viele Dinge, gegen die man abgesichert sein sollte. Das kann man natürlich mit Versicherungen erreichen. Im folgenden Text finden Sie ein paar der wichtigsten Versicherungen, die das Leben rund um die eigene Immobilie sicherer und einfacher machen. Der Markt der Immobilienversicherungen ist groß und oft auch

Mehr dazu
Hausverwaltung in essen rechte und pflichten
Rechte & Pflichten

Rechte & Pflichten Vielen Aufgaben des Hausverwalters liegt das Wohnungseigentumsgesetz zu Grunde. Man kann es fast schon als die “Bibel” der Hausverwalter bezeichnen. Im Folgenden fassen wir kurz und knapp die Rechte und Pflichten eines Hausverwalters gegenüber den Kunden zusammen. Pflichten Alle Pflichten, die ein Hausverwalter zu erfüllen hat, finden sich im ersten Abschnitt des

Mehr dazu
Das Hausgeld

Das Hausgeld Was ist das eigentlich? Eigentümer in einer Eigentümergemeinschaft müssen monatlich Vorschüsse an die Verwaltung von Wohneigentumsanlagen zahlen. Diese bezeichnet man als Hausgeld. Man errechnet die Höhe der Vorschüsse durch einen zuvor aufgestellten Wirtschaftsplan und der Hausverwalter erstellt im Anschluss den Wirtschaftsplan für das kommende Kalenderjahr und die Eigentümer akzeptieren diesen in der jährlichen

Mehr dazu